Menu

header_4_Fremdsprachen_lernen_sw

You are here: StartSprachschulenSprachschule Schneider

Sprachen lernen leicht gemacht

Heutzutage ist es, besonders aufgrund der Globalisierung wichtig, sehr gute Fremdsprachenkenntnisse zu besitzen. In vielen Stellenausschreibungen werden sehr gute Fremdsprachenkenntnisse, vor allem in Englisch, verlangt.

Dies ist nicht nur in großen Unternehmen der Fall, auch kleinere Betriebe haben oft Zulieferer aus dem Ausland, mit denen kommuniziert werden muss. Zusätzlich zu jungen Bewerbern, die kurz vor dem Ausbildungsabschluss stehen, kann es sich auch für langjährige Mitarbeiter lohnen, eine Weiterbildung zum Beispiel in der Sprachschule Schneider zu absolvieren. Dies ist vor allem dann lohnenswert, wenn man sich für eine höhere Position oder anstehende Geschäftsreisen empfehlen will.

Im Folgenden werden ein paar Tipps aufgeführt, damit das Lernen einer Sprache effizienter und vor allem leichter von der Hand geht. Wenn eine Sprache erlernt oder das vorhandene Wissen vertieft oder ausgebaut werden soll, ist es wichtig, dass nicht nur stundenlanges üben von Vokabeln oder Grammatik auf dem Plan steht. Dies ist zum einen sehr langweilig und nicht unbedingt motivationsfördernd, die Sprache kann außerdem durch das reine Vokabeln- und Grammatik lernen nicht angewendet werden. Sie sollten den Spaß an der Sache erhalten und langfristig eine gewisse Kreativität an den Tag legen. Es kann zum Beispiel ein Gedicht in der (noch) fremden Sprache erstellt werden, neue Vokabeln können gesungen werden oder ein inszeniertes Interview in der zu erlernenden Sprache kann mit einem Kollegen geführt werden.

Darüber hinaus gibt es immer mehr auch kostenlose Apps, die ein spielerisches Lernen unterstützen, sodass der Spaß im Vordergrund steht. Viele Experten sind sich einig: Eine Sprache kann ungemein leichter und schneller erlernt werden, wenn sie in den Alltag integriert wird. Beschäftigen Sie sich daher auch außerhalb der offiziellen Lernzeit in einer Sprachschule oder ähnlichen Einrichtung mit den Vokabeln und Satzstellungen. Sie können zum Beispiel Post-Its mit wichtigen Vokabeln an die Möbel wie zum Beispiel den Badezimmerspiegel, Kühlschrank oder PC-Monitor kleben.

Außerdem können ausländische Radiosender oder die neusten Nachrichten in der fremden Sprache über das Internet angeschaut bzw. gelesen werden. Schauen Sie sich außerdem, wenn es in der gewünschten Sprache verfügbar ist, die Serie oder den gewünschten Film nicht auf Deutsch, sondern in der Sprache an, die sie zurzeit lernen oder verbessern wollen. Organisieren Sie sich einen für Sie passenden Lernpartner, der auf einem ähnlichen Level liegt und mit dem Sie die Sprache gemeinsam erlernen können. Mit dem richtigen Lernpartner wird der Spaßfaktor steigen. Außerdem können Sie sich gegenseitig motivieren und so zum Lernen anspornen, auch wenn Sie an diesem Tag eher nicht sonderlich motiviert sind.

Go to top