Menu

header_4_Fremdsprachen_lernen_sw

You are here: StartLerntippsBuddy Programm

Buddy Programm - Sprachen lernen mit einem Austauschstudenten

Buddy Programm

Was ist ein Buddy und wie kann man mit in einem Buddy Programm Sprachen lernen?

Das Buddy Programm

Ein "Buddy Programm" findet man unter anderem in Universitäten und Fachhochschulen und dient der Unterstützung und Integration der Austauschstudenten, bzw. der Auslandsstudenten die 1 bis 2 Semester im Ausland, die an einer deutschen Universität studieren. Dazu haben die Austauschstudierenden häufig die Pflicht die jeweilige Sprache des Landes zu lernen. Selbstverständlich kann man eine Sprache nicht in ein oder zwei Semestern perfekt erlernen, ein Auslandsaufenthalt bietet aber eine große Chance die neue Sprache in sehr kurzer Zeit effektiver zu lernen, als in der Heimatuni. 

Damit die Austauschstudenten hier Deutschland bei ihrer Ankunft und der Orientierung im Unialltag nicht allein gelassen werden, gibt es an einigen Hochschulen, wie z.B. der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ein sogenanntes Buddy Programm für das sich Studierende der HWR Berlin anmelden können und dann vor Semesterbeginn den Studierenden aus dem Ausland kennen lernen und ihn oder sie bei der Eingewöhnung unterstützen. Die HWR-Studenten sind dann die Buddies der Internationalen Studierenden und kümmern sich zusammen mit ihnen um alles was notwendig ist, damit das Studium beginnen kann. Was alles dazu gehört soll hier kurz aufgelistet sein:

  • Kontaktaufnahme per E-Mail vor der Ankunft des Austauschstudenten
  • Abholung vom Flughafen und Begleitung zum Studentenwohnheim
  • Unterstützung bei der Erledigung diverser Behördengänge, Unterschreiben des Mietvertrags
  • Einrichtung eines Girokontos
  • Krankenversicherung des Austauschstudierenden mit ihm gemeinsam abschließen
  • In der Stadt die wichtigsten Wege, Treffpunkte, Bahnen, Buslinien, Geschäfte, Ärzte usw. zeigen, Wege üben und erklären 

Wenn das Semester dann begonnen hat, muss der Austauschstudent sich in einer für ihn ganz neuen Lernumgebung zurecht finden, muss Vorlesungen besuchen, Termine einhalten usw. Dabei kann ein Buddy ihn sehr dabei unterstützen in dem er die Kursbelegungen und die ersten Vorlesungen mit ihm zusammen besucht oder ihn begleitet bis er sich an alles gewöhnt hat und weiß wo er hin muss.

 

Wie lernt man dabei eine Fremdsprache?

Studierende die aus dem Ausland nach Deutschland kommen, bringen meistens die besten Englischkenntnisse mit. Denn eine Voraussetzung um zum Auslandsstudium zugelassen zu werden ist es, dass sie in der Lage sind die englischen Vorlesungen zu verstehen und die Unterrichtsinhalte lernen zu können. Außerdem kommen die Austauschstudierenden aus allen Ländern der Welt, sei es Brasilien, USA, Spanien, Holland, Türkei, Griechenland, Italien, Portugal, England, Polen etc. Da die internationalen Studierenden häufig nur ein wenig Deutsch können, gibt es die Möglichkeit auf Englisch oder ihrer Muttersprache zu kommunizieren, was dazu beiträgt, dass sich Buddy und Austauschstudent nicht auf Deutsch unterhalten können und die vielen Alltagssituationen gemeinsam in verschiedenen Sprachen meistern.

Studierende, die also Interesse an einer Fremdsprache ist, oder seine Fremdsprachkenntnisse aufbessern möchten, erhalten in einem Buddyprogramm eine (einmalige) und sehr aufregende Chance dazu. Aus eigenen Erfahrungen wissen wir wie effektiv das Sprachen Lernen dabei ist und wie viel Spaß und Freude es bereitet Leute aus anderen Kulturen kennen zu lernen. 

Go to top